*
top-logo

top-left-menu
Home   |   Über Uns   |   Kontakt-Impressum   |   Jobs 
Menu
Home Home
Heizung Heizung
Pellet-/Stückholzkessel Pellet-/Stückholzkessel
Brennwerttechnik Brennwerttechnik
Ölheizung Ölheizung
Wartung Wartung
Links Links
Tips/Förderprogramme Tips/Förderprogramme
Extra-Service Extra-Service
Vorführraum Vorführraum
Bäder Bäder
Badrenovierung Badrenovierung
Armaturen Armaturen
Whirlpool Whirlpool
Duschabtrennungen Duschabtrennungen
Extra-Service Extra-Service
Links Links
Fachausstellung Bad Fachausstellung Bad
Fliesengestaltung Fliesengestaltung
Badentstehung Bilderbuch Badentstehung Bilderbuch
Haustechnik Haustechnik
Rohrreinigungsservice Rohrreinigungsservice
Zentrale Staubsaugeranlagen Zentrale Staubsaugeranlagen
Referenzen Referenzen
Referenzliste Referenzliste
Referenzenbilder Referenzenbilder
Aktuelles/Veranstaltungen Aktuelles/Veranstaltungen
block-bürozeiten
 
Bürozeiten
Montag bis Freitag
von 08 - 14 Uhr


Partner:
Holzknecht Heizsysteme - www.holzknecht-heizsysteme.de?

Pellet-/ Stückholzkessel


Heizen mit Holz - innovativ und umweltfreundlich




Pelletkessel



Was sind Pellets? Pellets sind zylindrische Stäbchen, die aus 100% naturbelassenen Holzresten bestehen (Hobel-/Sägespäne und Waldrestholz). Unter hohem Druck werden die Späne durch eine Matrix gepreßt, das holzeigene Lignin sorgt für die nötige Bindung im Pressling. Nach der Pressung werden die Presslinge durch Kühlung und Trocknung stabilisiert. Dadurch entsteht ein sauberer Brennstoff mit einer Restfeuchte von < 10%. Die Herstellung von Pellets wird geregelt und überwacht durch die DIN-Norm 51731, der Heizwert liegt bei ca. 4,9kwh/kg.
 
Hier gehts zu unserem Vorführraum

Wie heizt man mit Pellets?



    Die Pellets werden bei Heizbedarf vollautomatisch aus dem Vorratslager in den Kessel gefördert. Die automatische Zündung mittels Heißluftgebläse sorgt für eine effiziente, kurze Zündphase und schnelles Erreichen der Betriebstemperatur. Durch einen eingebauten Sicherheitswärmetauscher ist absolute Betriebssicherheit gegeben. Die bewährte Stufenrost-Technik vermeidet Schlackenbildung, eine intervallgesteuerte Rostbe- wegung sorgt für selbsttätige Abaschung der Verbrennungs- und Flugasche in nur einen Aschebehälter. Die Wärmetauscherflächen sind selbstreinigend. Die einzigartige Verbrennungs- und Leistungsregelung durch die Kombination von Brennraumtemperaturfühler und Lambdasonde garantiert eine emissions- und leistungsorientierte Verbrennung. In geschützter Position erfaßt die Lambdasonde den Restsauer- stoffgehalt und sorgt für einen optimalen Wirkungsgrad. Die Zellenradschleuse mit vorhandenem Druckausgleich ver- hindert zuverlässig Rückbrand und Schwelgasaustritt. Das drehzahlgeregelte Verbrennungsgebläse ermöglicht eine stufenlose Leistungsanpassung bis zu 30% der Nennwärme- leistung.

Wie bezieht man Pellets?

Die Anlieferung des “flüssigen” Holzes erfolgt im Silotankwagen oder auch in sogenannten BigPacks, Sacksilos mit 500 bis 1000 Kg Fassungsvermögen. Die Anzahl der Pelletshändler hat sich von 2001 - 2003 nahezu verdoppelt. Damit ist bereits heute Versorgungssicherheit, auch in den nördlichen und östlichen Bundesländern gewährleistet.

Wie werden Pelletheizkessel gefördert?



Förderrichtlinien und Förderanträge gibt es hier.
 
Ausführliche Informationen
erhalten Sie in unserem



Scheitholzkessel



Scheitholzkessel gibt es in verschiedensten Ausführungen. Entweder ausschließlich nur für Scheitholz, oder für Scheitholz und Hackgut, Holzabfälle, Spänebriketts, Kohle. Hier vorstellen möchten wir einen Kesseltypen, der sowohl Scheitholz (bis Halbmeterscheite) als auch Holzabfälle, Hackschnitzel, Späne und Spänebriketts verheizen kann.


Ausgezeichnet mit dem Bundesinnovationspreis
 

Wie heizt man mit Scheitholz?



Das Herzstück ist ein Flachbettvergaser mit unterm, seitlichen Abbrand, mit Brennerdüse und Spezial-Wirbel-Brennkammer. Durch Nachlege-Intervalle von über 10 Stunden und einem Wirkungsgrad von über 90% ist der Scheitholzkessel effektiv, sparsam und bequem. Auch nach längerer Stillstandszeit problemloses Nachlegen durch Gluterhaltungszone. Das Anheizen erfolgt bequem von oben. Lange Lebensdauer durch 10mm Kesselstahlblech im Füllschachtbereich. Der Füllschachtdeckel ist dank pneumatischer Unterstützung leicht zu öffnen und durch die Systemverriegelung verpuffungssicher. Die bedarfsgerechte Leistungsregelung erfolgt durch getrennte Primär- und Sekundärluftregelung mittels Stellmotoren und Saugzug. Das intelligente Emissions- und Speichermanagement sorgt für hohen Anlagenwirkungsgrad. Die Langlebigkeit der Lambdasonde ist durch die geschützte Einbauposition gewährleistet. Die übersichtliche Bedienerführung mittels Display, sowie der Betriebsstundenzähler und die Bereitschaftsanzeige erleichtern die Behebung von Betriebs- und Störfällen.

Wie werden Scheitholzkessel gefördert?

Förderrichtlinien und Förderanträge gibt es hier.
bottom-adresse
Burkhardt Kundendienst GmbH  |  Scheurener Straße 65  |  51519 Odenthal  |  Telefon 02207 - 53 95  |  
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail